Welch ein Streiktag: 4.000 Beschäftigte in NRW im Streik

Welch ein Streiktag heute in NRW und ganz besonders in Sparkassen in NRW. Los ging es mit Streikposten vor vielen Sparkassen wie auf den Bildern zu sehen. Zahlreiche Delegationen waren bei den Kundgebungen in Köln, Dortmund und Essen vor Ort. Insgesamt waren am Dienstag in NRW 4.000 Sparkassen-Beschäftigte im Streik. Was ein Hammerzeichen und der Beweis, dass die Sparkassen-Vorstände ihre dreisten SSZ-Forderungen schnellstens zurückholen sollten!

Leider haben einige Arbeitgeber gestern und heute erneut in verfassungs- und insgesamt rechtswidriger Form versucht, Sparkassenbeschäftigte vom Streik abzuhalten. Hier sollten endlich mal die vernünftigen Vorstände, an die wir immer noch glauben, Einfluss auf die größer werdende Herde „schwarzer Schafe“ nehmen. Diese retten die Sparkassen nicht. Sie ruinieren sie und ihren GUT.en Ruf.

Die Beteiligung ist sensationell und wir können hier nur exemplarisch einige Auswirkungen anführen: 7 von 9 Geschäftsstellen heute zu in Mülheim, 31 von 34 in Essen, alle Filialen und Hauptstelle zu in Remscheid, viele KSC notdürftig besetzt und das häufig auch nur durch Führungskräfte (warum verzichten die eigentlich auf ihre SSZ?), 19 von 23 Geschäftsstellen geschlossen in Gelsenkirchen, erstmals geschlossene Vertriebseinheiten in Kreis- und Stadtsparkasse Düsseldorf, UnnaKamen, NISPA, Krefeld, in Duisburg nur vier Filialen offen, in Bochum 21 Geschäftsstellen zu und das gesamte KSC im Streik,  in Hamm 5 von 8 zu, in Düren 13, in Wuppertal 7, in Bielefeld 12, ….. Das ist Protest in Zahlen für Menschen, für die nur Zahlen zählen!
Sicher habt ihr Verständnis, dass wir es an dieser Stelle ohne Wertung und Zensur abkürzen aber klar ist: Die Sparkassen-Beschäftigten waren noch nie so sauer wie jetzt. Die Sparkassen-Vorstände haben den Bogen total überspannt. Die Menschen erkennen, dass hier die Sozialpartnerschaft von Menschen, die selber nicht auf einen Cent verzichten wollen, einseitig gekündigt worden ist.

Gestreikt haben heute in NRW Beschäftigte an verschiedensten Orten (wie in Bildern stellverrtretend zu sehen) und aus folgenden Sparkassen (und wir hoffen, dass wir wirklich niemand vergessen haben):

Sparkasse an der Lippe, Sparkasse Bergkamen-Bönen, Sparkasse Bielefeld, Sparkasse Bochum, Sparkasse Bottrop, Sparkasse Dortmund, Sparkasse Duisburg, Sparkasse Düren, Kreisparkasse Düsseldorf, Stadtsparkasse Düsseldorf, Sparkasse Essen, Sparkasse Gelsenkirchen, Sparkasse Gladbeck, Sparkasse HagenHerdecke, Kreissparkasse Halle, Sparkasse Hamm, Kreissparkasse Heinsberg, Sparkasse Herford, Herner Sparkasse, Sparkasse Iserlohn, Sparkasse Krefeld, Sparkasse Leverkusen, Sparkasse Mülheim an der Ruhr, Sparkasse Neuss, NISPA, Stadtsparkasse Oberhausen, Sparkasse Paderborn-Detmold, Sparkasse Remscheid, Sparkasse Schwerte, Stadtsparkasse Solingen, Kreissparkasse Steinfurt, Sparkasse UnnaKamen, Sparkasse Vest Recklinghausen, Sparkasse Westmünsterland und Stadtsparkasse Wuppertal. So sieht Solidarität aus! Sparkassenbeschäftigte Sind Zornig! Aber Sparkassenbeschäftigte Stehen Zusammen und Sparkassenbeschäftigte Streiken Zusammen!


Hände weg von unserer SSZ!

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar