Streik bei der Sparkasse Duisburg

Auch Duisburg ist einer der Corona-Hotspots in Nordrhein-Westfalen. Und trotzdem ist auch dort heute wieder gelungen, deutliche Zeichen an die Arbeitgeber zu senden. Bei einer Mahnwache am Burgplatz bezog stellvertretend für die Kolleginnen und Kollegen der Sparkasse Duisburg eine kleine Delegation bei einer „Menschenkette-mit-Hygieneregeln“ Stellung. Die roten Sparkassen-Westen dürfen wirklich nirgends fehlen und sie sind tatsächlich überall am Start! 150 Sparkassen-Beschäftigte folgten im Sinne einer Wahrung ihrer Interessen dem Streikaufruf und blieben am Mittwoch zuhause. Als Folge blieben in Duisburg 12 von 24 Geschäftsstellen komplett dicht. GUTE Reaktion, GUT Verantwortung übernommen, GUT gemacht!

Schreibe einen Kommentar