Mahnwachen vor Sparkassen in ganz NRW

Zum Start des „Sparkassen-Tisches“ haben vor zahlreichen Sparkassen in NRW Mahnwachen als Zeichen gegen Sonderopfer stattgefunden. Mehrere hundert Kolleginnen und Kollegen sind vor die Tür ihrer Sparkasse gegangen. Das war eine klare Absage an die, die sich sicher waren, dass Sparkassen-Beschäftigte alles mit sich machen lassen und in Corona-Zeiten nicht für ihre berechtigten Forderungen auf die Straße gehen!

Es ist ein starkes Zeichen für die, die sich heute am Sparkassen-Tisch, für eine angemessene Wertschätzung der Beschäftigten einsetzen und eine erste Warnung an die, die den Menschen wieder einmal in die Tasche greifen wollen!

Zwei Dinge können wir feststellen. Viele wissen noch gar nicht, wie die üblen Pläne der Arbeitgeber sind und was auf dem Spiel steht. Hier müssen wir dranbleiben und informieren.

Denn – und das ist die zweite Erkenntnis – die Informierten sind stinksauer und bereit, unter Beachtung der bestehenden Bestimmungen sich zu wehren!

Glück auf aus NRW für unsere Leute am Verhandlungstisch in Potsdam!

Mit dabei waren Kolleginnen und Kollegen aus folgenden Sparkassen:
Herner Sparkasse, Kreissparkasse Euskirchen, Kreissparkasse Heinsberg, Sparkasse Aachen, Sparkasse an der Lippe, Sparkasse Bergkamen-Bönen, Sparkasse Bottrop, Sparkasse Dortmund , Sparkasse Duisburg, Sparkasse Düren, Sparkasse Düsseldorf, Sparkasse Essen, Sparkasse Gelsenkirchen, Sparkasse Hagen Herdecke, Sparkasse Hamm, Sparkasse Hilden·Ratingen·Velbert, Sparkasse Krefeld, Sparkasse Leverkusen, Sparkasse Mülheim an der Ruhr, Sparkasse Soest Werl, Sparkasse Solingen , Sparkasse Vest Recklinghausen, Sparkasse Westmünsterland, Sparkasse Witten , Sparkasse Herford , Stadtsparkasse Düsseldorf, Stadtsparkasse Oberhausen, Stadtsparkasse Remscheid, Stadtsparkasse Solingen , Stadtsparkasse Wuppertal

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar